Hof Jokers - American Football sei...
Finaleinzug gelungen

Finaleinzug gelungen

Vor rund 600 Zuschauern holen sich die PTSV Footballer den Sieg über die Starnberg Argonauts mit...

Dieses Jahr soll es ins Finale gehen

Dieses Jahr soll es ins Finale gehen

Zum zweiten Mal in Folge stehen die PTSV-Football im Playoff-Halbfinale und dieses Jahr soll es...

Halbfinale am 14. August

Halbfinale am 14. August

Auch in diesem Jahr konnten wir uns das Heimrecht für das Playoff Halbfinale sichern! Es geht...

Landesliga Nord Meister 2016

Landesliga Nord Meister 2016

Nach dem 06:54 Auswärtssieg in der Vorwoche gegen die Schweinfurt Ball Bearings, konnte heute...

Jokers ziehen in die Playoffs ein

Jokers ziehen in die Playoffs ein

Mit einem deutlichen 50:0 Sieg über die Aschaffenburg Stallions unterstreichen die PTSV-Footballer...

  • Finaleinzug gelungen

    Finaleinzug gelungen

    SoAMCESTE_August+0200RAugAMCEST_267EE7200
  • Dieses Jahr soll es ins Finale gehen

    Dieses Jahr soll es ins Finale gehen

    FrPMCESTE_August+0200RAugPMCEST_748EE7200
  • Halbfinale am 14. August

    Halbfinale am 14. August

    DiPMCESTE_August+0200RAugPMCEST_737EE7200
  • Landesliga Nord Meister 2016

    Landesliga Nord Meister 2016

    SaPMCESTE_Juli+0200RJulPMCEST_714EE7200
  • Jokers ziehen in die Playoffs ein

    Jokers ziehen in die Playoffs ein

    SoAMCESTE_Juli+0200RJulAMCEST_253EE7200

UNSERE STARKEN PARTNER 2016

 

Sponsor DS KIA hoftex logowhite

Finaleinzug gelungen

Hof JokersVor rund 600 Zuschauern holen sich die PTSV Footballer den Sieg über die Starnberg Argonauts mit 36:22 und ziehen damit ins Finale um die Landesligameisterschaft ein.
Nach dem Münzwurf durch Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner starteten die Hof Jokers mit dem Angriffsrecht in das Halbfinale. Schnell konnten sie sich über das Feld in Field-Goal-Reichweite arbeiten, allerdings ging der Ball nur gegen das Tor und nicht durch.
Die Argonauts versuchten ihr Glück, gewohnt souverän stoppte das Hofer Verteidigungs-Bollwerk die Gäste und brachte den eigenen Angriff wieder zügig ins Spiel. Quarterback Emir Dzenanovic fand seinen Wide Receiver Tobias Tröger für einen Pass über 30 Yards, Touchdown Jokers. Die Saalestädter ließen Starnberg nicht viel Chance zum Punkten. Defensive Back Martin Dietrich fing einen Pass ab und trug den Ball für einen Touchdown zurück in die Endzone, Runningback Görkem Eler setzte zwei Extrapunkte oben drauf. Noch vor Ende des ersten Quarters kam die Hofer Offense nochmal zum Zug und Dzenanovic fand Gunar Knöckel für den nächsten Touchdown. So hätte es weitergehen können, aber im zweiten Viertel lief dann nichts mehr rund bei den bislang routiniert wirkenden Jokers, keine eigenen Punkte, dafür acht der Gegner. Mit 22:8 ging es in die Pause. „Wir haben losgelegt wie die Feuerwehr, bei Offense wie Defense hat im ersten Quarter alles super funktioniert, aber dann haben wir uns leider im 2. Quarter auf die Unsportlichkeiten des Gegners eingelassen, dadurch haben wir in der Offense den Faden verloren. Entsprechend gab es in der Halbzeit eine Ansprache von mir“, so Head Coach Alexander Scarabello.
Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte sorgte Defensivspieler Felix Scholz für neuen Jubel auf der vollbesetzten Tribüne. Er sicherte einen verlorenen Ball des Gegners und lief mit dem Lederei in die Endzone. Tobias Tröger machte die 8 Punkte mit 2-Point-Conversion perfekt. Auch im 3. Quarter gelang Martin Dietrich eine Interception, die er sofort in einen Touchdown verwandelte und erneut legte Tröger die 2 Extrapunkte drauf. So stand es am Ende 36:8 und noch ein Viertel zu spielen, in welchen die Jokers keine Punkte mehr auf die Anzeigentafel brachten, die Gegner hingegen weitere 14. „Im 4. Quarter hat uns Starnberg mit langen Pässen ausgespielt und ich hab zu spät reagiert und nicht gleich umgestellt“, so Scarabello. Die Verteidigung war vor allem auf das Laufspiel der Starnberger eingestellt und konnte dies gut stoppen. Die Fans im Stadion gaben alles um ihre Jokers zum Sieg zu lärmen, eigens dafür stellt das KIA-Autohaus Exner Klatschpappen zur Verfügung, zusammen mit Trommeln und Tröten ergab dies eine Geräuschkulisse mit welche die Gegner nur schwer umgehen konnten. Zum Schluss der Partie stand es 36:22 und der Head Coach ist stolz auf seine Mannen: „Letztendlich war es ein verdienter Sieg des besseren Teams“, so Scarabello stolz. Jetzt heißt es in zwei Wochen nochmals alle Kräfte mobilisieren. Dann treffen die Hof Jokers auf die Traunreut Munisier. „Traunreut wird noch eine Nummer schwerer aber jetzt sind wir im Finale und wollen das gewinnen, das ist klar.“

Das Finale findet am 28.08. in Traunreuth statt. Kickoff ist um 16:00 Uhr.

TVO Video Jokers - Argonauts

HIER GEHTS ZU DEN BILDERN

Dieses Jahr soll es ins Finale gehen

Hof Jokers 2016Zum zweiten Mal in Folge stehen die PTSV-Football im Playoff-Halbfinale und dieses Jahr soll es mit dem Einzug ins Finale klappen. Am Sonntag empfangen die Hof Jokers die Starnberg Argonauts zuhause in Hof
Die Gastgeber legten eine grandiose reguläre Saison hin und gehen ungeschlagen in die Playoffs. Head Coach Alexander Scarabello: „Wir sind selbst etwas überrascht, unser Ziel war natürlich besser zu sein als im letzten Jahr. 2015 haben wir nur ein Spiel in der regulären Saison verloren, dieses Jahr keins. Dass wir aber die Liga so dominieren, hätten wir so im Vorfeld nicht vermutet.“ Die absolute Dominanz der Saalestädte in der Nord-Gruppe wird beim Blick auf die Tabelle deutlich. Den 361 erzielten Punkten stehen lediglich 6 zugelassene Punkte gegenüber. Die Aschaffenburg Stallions auf Rang 2 schaffen es gerade auf 159 Punkte. Nachdem im vergangen Jahr die Defense, der Fels in der Brandung war, punkteten die Jokers diese Saison mit einem ausgewogenen Pass- und Laufspiel, das erfüllt den Coach mit Stolz. „Wir haben einen vielseitigen Angriff, starke Runningbacks und eine Riege aus Wide Receivern wie wir sie vielleicht nicht mal während der Regionalliga hatten“, so Scarabello. Derzeit greift bei Saalestädtern ein Rädchen ins andere. „Die Verteidigung macht einen hervorragenden Job und verschafft der Offense immer wieder ausreichend Zeit auf dem Feld um zu punkten. Es wird am Sonntag sicherlich nicht einfach aber ich weiß, sollte in einem Teamteil nicht alles rund laufen, können wir das wieder ausgleichen, weil wir als Einheit funktionieren.“
Wie schätzt der erfahrene Trainer also die Gäste aus dem Süden ein? „Starnberg ist sehr schwer einzuschätzen. Was wir wissen, dass sie uns physisch überlegen sind. Das war aber bei den Ball Bearings und Stallions auch der Fall und wir haben uns davon nicht beeindrucken lassen sondern unser Spiel gemacht. Der Starnberger Angriff wird von einem starken Quarterback angeführt. Wir werden versuchen von Anfang an Druck auf das Laufspiel zu machen und selbst mit unserem ausgewogenen Pass- und Laufspiel keine Möglichkeit geben, sich auf ein bestimmtes Schema einzustellen.“ Der Scarabello ist vorsichtig optimistisch, trotzdem weiß das Team wie schnell es vorbei sein kann „Auch im letzten Jahr waren wir guter Dinge und mussten dann Lehrgeld zahlen. Klar da spielt auch Aufregung mit. Es wird sicherlich nicht einfach aber das Team selbst ist sehr gut eingestellt und in den letzten Trainingseinheiten wurde sich mit einer sehr hohen Trainingsbeteiligung intensiv auf dieses Halbfinale vorbereitet.“
Die Unterstützung der heimischen Fans könnte am Sonntag das Zünglein an der Waage sein. Zum Anfeuern hat sich auch Hofs Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner angekündigt, Sportbürgermeister Florian Strößner zählt schon länger zu den Fans und wird ebenfalls vor Ort sein.

Kickoff ist am Sonntag um 15 Uhr im PTSV-Stadion, bereits um 13.30 Uhr ist Einlass.

Halbfinale am 14. August

Halbfinale 2016Auch in diesem Jahr konnten wir uns das Heimrecht für das Playoff Halbfinale sichern! Es geht gegen den 2. der Landesliga Süd und unser Ziel ist klar: Wir wollen den Sieg und wir wollen in das Finale!!! Dazu brauchen wir eure Unterstützung. Kommt vorbei, zeigt wie laut Hof sein kann.

Unser Partner Skill Sports wird im Stadion sein und ihr könnt euch mit Jokers-Klamotten eindecken, im Gepäck hat der Thorsten die neuen Jokers-Schals und Fahnen!
Stadionsprecher Sascha führt euch wieder durch das Spiel.
Mehr Infos folgen.

Landesliga Nord Meister 2016

Hof Jokers

Nach dem 06:54 Auswärtssieg in der Vorwoche gegen die Schweinfurt Ball Bearings, konnte heute auch das letzte reguläre Saisonspiel gewonnen werden. Mit 00:34 setzten sich die Hof Jokers bei den Black Pirates Murach durch.

HIER GEHT ES ZU DEN BILDERN

Jokers ziehen in die Playoffs ein

Hof JokersMit einem deutlichen 50:0 Sieg über die Aschaffenburg Stallions unterstreichen die PTSV-Footballer ihren ersten Platz in der Tabelle und ziehen vorzeitig in das Halbfinale der Landesliga Bayern ein. Am Sonntag will man die Nordmeisterschaft perfekt machen, mit einem Sieg über die Schweinfurt Ball Bearings bekämen die Hof Jokers zum Playoff-Halbfinal Heimrecht.
Es sollte ein spannendes Spiel werden, mit den Aschaffenburg Stallions war der härteste Gegner der Liga zu Gast in Hof. Aber Spannung Fehlanzeige, bereits im ersten Viertel dominierten die Saalestädter ihre Gäste. Gleich zu Anfang packte Quarterback Emir Dzenanovic eine Bombe aus, 30-Yard-Pass auf Tobias Tröger, der fängt und Touchdown Jokers, 2-Point-Conversion durch Gunar Knöckel. Die Hengste scheiterten an der Hofer Defensive und der lila Angriff kam kurz darauf erneut aufs Feld. Ohne große Probleme läuft Runningback Seth Hunt mit dem Lederei gut 60 Yards für den nächsten Touchdown über den Platz. Teamkollege Demarcus Harrison setzte nicht nur die 2 Extrapunkte oben drauf sondern läuft ebenfalls über das halbe Spielfeld für die nächsten 6 Punkte in die gegnerische Endzone.

Noch vor dem ersten Seitenwechsel stand es bereits 22:0 für die Hof Jokers. „Da Aschaffenburg anscheinend mit einer Notbesetzung spielte, waren sie gegen uns chancenlos. Ich habe einen harten Kampf erwartet und bekam nun wieder eine dominierende Hofer Mannschaft zu sehen“, so Head Coach Alexander Scarabello. Im 2. Quarter schaffte Benjamin Ferlau die Sensation, der Defensive Tackle schnappte sich den Ball und lief in die Endzone, und bei den Fans gab es kein Halten mehr, die Extrapunkte sicherte erneut Gunar Knöckel. Will man überhaupt ein Manko an dem Spiel der Jokers suchen, dann vielleicht unnötige Strafen durch Blocks in den Rücken, so einem Block fiel auch der Touchdown von David Kohl zum Opfer und wurde nicht wertet aber der Wide Receiver ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und im nächsten Versuch klappte es mit Punkten. Die Gastgeber gingen mit 38:0 in die Halbzeit. Anschließend nahmen die Jokers merklich das Tempo raus, die Hitze machte sich bemerkbar, die Coaches ließen durchwechseln und die Backups kam vermehrt zum Einsatz.

So schaffte auch Aschaffenburg mal einen Raumgewinn aber kam nicht in die Nähe von Punkten. Erneut schlug das Duo zu, Emir Dzenanovic fand über 30 Yards seinen Bruder Gunar Knöckel, der legt die 40 Yards bis zur Endzone ungestoppt zurück. Mit einem Puntreturn-Touchdown von Martin Dietrich und 2 Extrapunkten durch Sebastian Strunz nagelten die Saalestädter das Endergebnis von 50:0 fest. Head Coach Alexander Scarabello zieht Bilanz. „Dominanz in allen Bereichen. In der Defense mussten wir ein wenig mehr mitdenken, weil die Stallions versucht haben flexibler zu agieren, das war aber kein Problem. Wenn auf Seiten der Stallions etwas gelang, dann nur weil wir einen Fehler gemacht haben.“ Trotzdem bildet sich auf der Stirn des erfahrenen Coaches eine Sorgenfalte. „Ich habe langsam den Eindruck, dass die ganze Liga, wenn sie gegen uns spielen muss demoralisiert ist und schon von vornherein nur noch versucht, das Spiel runter zu spielen. Das kann uns in den Playoffs eventuell gefährlich werden, weil das Team dann mental nicht bereit ist.“ Umso wichtiger ist Scarabello das Halbfinale Zuhause zu spielen und mit Hilfe der lautstarken Fans auf Wettkampfstimmung einzuschwören.
Mit einem Auswärtssieg über die Schweinfurt Ball Bearings am kommenden Sonntag hätte man das Heimrecht in der Tasche.

TVO Video Jokers - Stallions

Bilder Seniors        Bilder Juniors

  1. Senior
  2. Junior
  3. Spiele Senior
  4. Spiele Junior

Nord

1. Hof Jokers 10:0 361 - 6 20
2. Aschaffenburg Stallions 6:4 159 - 167 12
3. Schweinfurt Ball Bearings 6:4 156 - 194 12
4. Black Pirates Murach 4:6 119 - 175 8
5. Bamberg Bears 4:6 125 - 178 8
6. Schweinfurt Gladiators 0:10 0 - 200 0

Nord

1. Nürnberg Rams II 6:2 227 - 137 12
2. Erlangen Sharks 4:3 158 - 128 9
3. Hof Jokers Jugend 4:4 220 - 219 8
4. Würzburg Panthers 4:4 174 - 196 8
5. Bayreuth Dragons 3:5 136 - 161 6
6. Franken Timberwolves 2:5 67 - 141 5
28-08-2016 16:00
 
Traunreut Munisier - Hof Jokers
Zur Zeit sind keine Spiele verfgbar

purple_pridergt_pic_support

SPORTS AND CHEER
     Sports and Cheer

 

VERBAND
    afvd      afvby_k

 

Hof-Jokers Smartphone APP
 ios android  windows 
Video

HeuteHeute47
GesternGestern109
Diese WocheDiese Woche381
Diesen MonatDiesen Monat2847
GesamtGesamt45212
Highest 14.08.2016 : 262
54.224.214.251